Die Idee

Wer sich aktiv mit seinem Leben auseinandersetzt, sich also Gedanken über das Was, das Warum und das Wie macht, stößt zwangsläufig auf unterschiedliche Herangehensweisen und Lebensstile in Sachen Ernährung, Konsumverhalten, ökologischer Fußabdruck sowie dem Umgang mit Menschen, Tieren und der Natur.

Ich stelle mir die Fragen nach dem Was, Warum und Wie für mich persönlich sehr regelmäßig, um daraus für mich den Weg zu finden, wie ich mit einem guten Gefühl mein Leben gestalten kann. Das Sammeln von Informationen sowie das Setzen eigener Prioritäten stellt für mich eine gute Methode dar, im Einklang mit mir sowie meiner Mitwelt zu leben und mich vom Überfluss und materiellen Denken zu lösen.

Weiterlesen...

Neueste Beiträge

Hier findest du die neuesten Beiträge des Grünen Elefanten:

Latest News
Wandel_Anriss.jpg
Der Deckmantel Nachhaltigkeit ermöglicht es uns, die unbequemen Themen der heutigen Zeit wegzulächeln, anstatt den eigenen Lebensstil und unser Verhalten kritisch zu hinterfragen. Es gibt jedoch gute Gründe dafür, sich der eigenen Unbehaglichkeit zu stellen.
Xenion_Anriss.jpg
Wenn Menschen füreinander da sind, ist das einer der gesundheitsfördernsten und gesellschaftsstärkensten Wege des persönlichen Engagements. Der Bericht einer ehrenamtlichen Mentorin für einen aus Afghanistan geflüchteten jungen Mann ist gleichzeitig bewegend und beeindruckend und macht deutlich, wie fruchtbar und wertvoll das soziale Miteinander ist.
Wohnwagon_Anriss.jpg
Ist das Leben in einem Wohnwagon - neumodisch "Tinyhouse" - nur ein Trend in der Nachhaltigkeitsblase oder handelt es sich dabei um eine wirkliche Wohnalternative. Und wenn ja, welche Vorteile bringt diese Wohnweise mit sich?